Springe zum Hauptinhalt der Seite


Die Projekte

RegioBrunch im Muldenland


21. September bis 1. November 2020:

Stimmen Sie für Ihre drei Favoriten!

Zur Online-Abstimmung


RegioBrunch im Muldenland

Die Köstlichkeiten ihrer Region lernen die Gäste einer ganz besonderen Brunch-Reihe kennen.

Ob neue Genüsse in alten Mauern oder zum Frühstück aufs Schloss: Der RegioBrunch im Muldenland zeigt die Vielfalt regionaler Produkte in der LEADER-Region Leipziger Muldenland – und das an ganz besonderen Orten. Jeder Brunch serviert auch ein kulturelles Highlight: So bot etwa ein Ranger Gästen eine geologisch-naturkundliche Führung durch den vulkanisch geprägten Geopark Porphyrland. Für andere Brunch-Besucher gab es im Anschluss eine Schlossführung oder sogar einen Auftritt Martin Luthers in der Ruine des Zisterzienserklosters Marienthron – einst bewohnt von seiner Ehefrau Katharina von Bora.

Dem Trend gefolgt

Bei der LAG Leipziger Muldenland e. V. entstand die Idee, regionale Produkte stärker mit der Gastronomie zu vernetzen. Zu Gastronomen und Erzeugern aus der Region hatte der Verein bereits gute Kontakte und so gelang es schnell, Partner für das Projekt zu gewinnen: Schon seit 2013 finden jährlich bis zu vier RegioBrunch-Veranstaltungen an wechselnden Orten der LEADER-Region statt. Daraus hat sich ein Netzwerk an Gastronomen entwickelt, das über die Jahre weitergewachsen ist. Immer wieder spricht der Verein neue Gastronomen an, um sie für das Konzept zu begeistern. Gäste lernen die Produkte nicht nur durch Schildchen neben den Speisen auf dem Buffet kennen, sondern erfahren im Anschluss meist mehr darüber, etwa in ausgelegten Flyern oder bei Produktproben. Das bedeutet für regionale Produzenten neue Kunden und für Gastronomen zufriedene Gäste.

Jeder Brunch ist anders

Wie sie den RegioBrunch gestalten, steht den Gastronomen frei. Bei Thema, Termin und Ort geben sie den Ton an. Passende Ergänzungen wie eine thematische Gästeführung erarbeiten sie gemeinsam mit der LAG Leipziger Muldenland, die die Partner auch bei der Kommunikation über Flyer und Online-Marketing unterstützt.

Bei den Brunches wurde in den vergangenen Jahren eine breite Produktpalette erfolgreich eingebunden: darunter Molkereierzeugnisse, Obst, Saft, Fruchtaufstrich, Wild, Fisch, Fleisch, Wurst, Eier, Back- und Teigwaren sowie Gemüse. So entdecken Gäste immer wieder neue regionale Köstlichkeiten, Gastronomen entwickeln ein Bewusstsein für kurze Lieferketten und lokale Unternehmen erhalten wichtigen Rückhalt aus der eigenen Region.


21. September bis 1. November 2020:

Stimmen Sie für Ihre drei Favoriten!

Zur Online-Abstimmung